Deutsche Schule Mailand - Scuola Germanica di Milano

Leitbild DSM, Incontro

Leitbild DSM, Incontro

Begegnung

Die Deutsche Schule Mailand ist eine Begegnungsschule, in der die Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur eine zentrale Bedeutung hat. Sie ist in ihrer Willkommenskultur auf die Begegnung von Schülern aus dem deutschen und italienischen Kulturraum hin ausgerichtet. Dadurch erhalten diese die Möglichkeit, ihre eigene Sprache und Kultur zu entwickeln und zu wahren und die jeweils andere dazuzugewinnen.

Die gleichberechtigte Begegnung beider Kulturen hilft den Schülern, Vorurteile abzubauen und eine interkulturelle Weltsicht zu entwickeln, die die Vielfalt wertschätzt. Dadurch können sie einen wichtigen Beitrag für das Zusammenwachsen von Europa leisten und Verantwortung in unterschiedlichen Bereichen im Heimatland, in Europa und in der Welt übernehmen.

Die Schule sieht sich der sozialen Offenheit verpflichtet und fördert ganz bewusst die Inklusion ihrer unterschiedlichen Schüler nach Kräften.

Wie wir Begegnung Leben und umsetzen

Für die Begegnung zwischen der deutschen und italienischen Kultur und Sprache ist die Förderung der deutschen und italienischen Sprachkompetenz ganz entscheidend und gehört daher zu den zentralen Entwicklungsschwerpunkten.

  • Der Kindergarten, der vorwiegend von rein italienischsprachigen Kindern besucht wird, bereitet durch sein pädagogisches Programm, zu dem eine intensive und differenzierte Spracherziehung in Deutsch gehört, gezielt auf die bilinguale Schulausbildung vor und fördert altersgerecht die Begegnung mit der deutschen Kultur.
  • Es folgt die vierjährige Grundschule, die sich an deutschen Lehrplänen und Organisati onsformen orientiert. Der Unterricht wird vornehmlich in deutscher Sprache erteilt, es erfolgt eine bilinguale Alphabetisierung, die die bi-kulturelle Begegnung fördert.
  • Grundlage für die bi-kulturelle Begegnung ist das Abkommen zwischen Deutschland und Italien (Memorandum, 1975), das u.a. vorsieht, dass verschiedene Fächer in verschiedenen Jahrgangsstufen auf Italienisch unterrichtet werden. Des Weiteren wird ab Jahrgangsstufe 9 das Fach Politik bilingual auf Deutsch und Englisch unterrichtet und das Fach Kunstgeschichte auf Deutsch und Italienisch.
  • Das Ziel der DSM ist, dass alle Schüler das Deutsche Internationale Abitur (DIA) und die italienische Abschlussprüfung „Esame di Maturità“ ablegen. Besondere Regelungen gelten für nicht italienische Schülerinnen und Schüler, die ab Jahrgang 9 an der DSM aufgenommen werden.
  • Die kulturellen Vorteile der Zweisprachigkeit als Grundlage für eine interkulturelle Weltansicht können nur gelebt werden, wenn unsere Schüler beide Sprachen mündlich und schriftlich sicher beherrschen. Deshalb gibt es besondere Förderkonzepte sowohl für Deutsch als Zweitsprache (DaZ) als auch für Italienisch als Fremdsprache (IaF). IaF soll neuen Schülern, die noch kein Italienisch sprechen, nicht nur die Sprache vermitteln, sondern ihnen auch helfen, sich möglichst schnell im Gastland zu integrieren und seine Kultur schätzen zu lernen. Im deutschsprachigen Fachunterricht (z.B. in Geschichte, Biologie, usw.) wird entsprechend dem schuleigenen Konzept die deutsche Sprache gezielt gefördert.
  • Die Begegnung mit anderen europäischen Sprachen und Kulturen wird unterstützt durch das Angebot, Sprachzertifikate in Italienisch (CELI), Englisch (FCE, IELTS), Französisch (DELF) auf den verschiedenen Kompetenzstufen des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens“ zu erwerben. Auf diese Prüfungen wird in eigenen Arbeitsgemeinschaften vorbereitet.
  • Die Willkommenskultur und die soziale Offenheit werden an der DSM auch durch inklusive Maßnahmen für Schüler mit besonderen Bedürfnissen sowohl im schulischen Bereich als auch in persönlicher bzw. familiärer Hinsicht gelebt.
  • Schüleraustausche sind ein wichtiger Teil der kulturellen Begegnung. Daher führt die Schule speziell Klassenfahrten in den Jahrgangsstufen 4 und 9 nach Deutschland durch. In den Jahrgangsstufen 9 und 10 werden individuelle Austausche gefördert; dazu werden Schüler und ihre Familien entsprechend beraten, damit sie möglichst viel von ihrem Auslandsaufenthalt profitieren können. Im Gegenzug nimmt die DSM auch gerne Gastschüler für mittel- bis langfristige Aufenthalte auf.
  • Zur Entwicklung der interkulturellen Weltsicht nimmt die Deutsche Schule Mailand auf politischer, kultureller und wissenschaftlicher Ebene an verschiedenen Veranstaltungen im Bereich der Völkerverständigung und des interkulturellen Austausches teil. Dazu gehören u.a.: MUN - Model United Nations, GIN – Global Issues Network, Business@school, Jugend musiziert, Jugend forscht und Schüler experimentieren. Die Teilnahme an diesen interkulturellen Veranstaltungen und Wettbewerben fördert vor allem die Sozial- und Kommunikationskompetenz.
  • Begegnung mit italienischen und ausländischen Schulen findet auch über verschiedene Sportveranstaltungen bzw. Wettkämpfe statt. Die DSM ist Mitglied des internationalen NISSA-Verbandes (North Italian School Sports Association).
  • Für alle neuen Mitarbeiter gibt es schulinterne Vorbereitungsveranstaltungen, in denen besonders auf die Begegnung zwischen Kulturen hingewiesen wird.
  • Die Begegnung auf literarischer Ebene wird unterstützt durch z.B. Autorenlesungen deutscher und italienischer Schriftsteller und Vorträge von Referenten aus Deutschland und Italien zu politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Themen.
  • Die Begegnung zwischen den verschiedenen Teilnehmern am Schulleben – Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde der DSM - und mit der Stadt Mailand wird durch zahlreiche Veranstaltungen gelebt, z.B.: Konzerte und Theateraufführungen von und für alle Schulstufen, Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen der Stadt Mailand (z.B. Piano City, EXPO 2015), Martinsumzug im Parco Sempione, Weihnachtsbasar, Sommerfest und Schulfest, Oktoberfest (organisiert von Eltern). Informationsveranstaltungen zu verschiedenen pädagogischen und kulturellen Themen.

Projekte – Weiterentwicklung

  • Die Begegnung der verschiedenen Teilnehmer am Schulgeschehen verstärken, z.B. durch gemeinsame kulturelle Projekte wie der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor
  • Evaluation der im Schulalltag verankerten inklusiven Maßnahmen, insbesondere die Wirksamkeit der LRS-Maßnahmen, die sich aus den Individuellen Förderplänen erschließen, und darauffolgende Weiterentwicklung
  • Begegnung fördern durch sprachlich-literarische Projekte (z.B. Poetry Slam, Jugend debattiert)
  • Begegnung mit italienischen Mittelschulen (‘scuole medie’) aufbauen, z.B. durch Teilnahme an AGs der DSM seitens der Schüler, die Interesse an deutscher Sprache und Kultur zeigen
  • Für die Übersetzung aller schulinternen Veranstaltungen Sorge tragen
  • Kulturelle Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede reflektieren, vor allem im Rahmen des Vorbereitungslehrgangs für neue Lehrkräfte
  • Den Begegnungscharakter der DSM stärker als bisher in der Kommunikation nach außen hervorheben, damit das Image der DSM als Bildungseinrichtung, die auch italienische Kinder willkommen heißt, stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert wird (z.B. Verbesserung der Kommunikation durch eine neue Webseite)
Deutsche Schule Mailand - Scuola Germanica di Milano
Diese Website verwendet technische Cookies und Cookies von Drittanbietern, um das Surferlebnis zu überwachen und zu verbessern. Indem Sie weiter surfen, mit unserer Website interagieren, durch die Seiten scrollen oder auf die Schaltfläche OK klicken, genehmigen Sie die Verwendung von Cookies auf dieser Website.